Weine aus Frankreich: Home

Die Nase

Die in unserer Nasenhöhle befindlichen winzigen Riechsinneszellen sind direkt an eine Bibliothek in unserem Gehirn geordnet archivierter Bilder gekoppelt, die je nach unseren Erfahrungen mehr oder weniger umfangreich ist. Auf diese Weise werden die flüchtigen Moleküle des Weins in Worte gefasst, wenn sie auf unsere Riechschleimhaut treffen. Beispiel: Das in den Merlot-Rotweinen enthaltene Furaneol wird Sie an Erdbeeren oder Karamell erinnern, zwei nahe beieinander liegende Riechbilder. So ist das Gehirn im Prinzip in der Lage, etwa 400000 verschiedene Gerüche auseinanderzuhalten.

Der Geruchsinn lässt sich wie eine Fremdsprache erlernen und üben. So wie es gesprochene Sprache und Schriftsprache gibt, hat die olfaktorische Wahrnehmung ihre nasale Variante, durch Riechen des Weines im Glas, und seine retronasale Variante beim Bewegen des Weines im Mund. In diesem Fall gelangen die flüchtigen Stoffe unter anderem über den Gaumen auf die Nasenschleimhaut. Diese beiden Verkostungsweisen ergänzen sich zu einem globalen Eindruck.

Nach dem Schwenken des Weins im Glas werden diese Prinzipien verstärkt und zusätzliche Aromen freigesetzt. Dies ist der Unterschied zwischen der so genannten „ersten“ und „zweiten“ Nase.

Sie werden schnell in der Lage sein, für den Wein, den Sie verkosten, einige Aromafamilien festzustellen: zum Beispiel gelbe oder weiße Blüten oder auch Früchte. Ja, aber welche? Rote Beeren, wie rote Johannisbeere, Himbeere, oder schwarze wie Brombeere oder schwarze Johannisbeere? In anderen Familien finden Sie auch würzige, pflanzliche, tierische Gerüche, Grillgeruch oder Milchgeruch usw.

Natürlich hat jede Aromafamilie eine bestimmte Herkunft. Ein Wein mit Holznoten wurde im Fass ausgebaut, ein Sauvignon-Wein erinnert an Buchsbaum oder Grapefruit, ein Rotwein aus dem Rhonetal riecht nach schwarzen Beeren und Gewürzen, während ein Bordeaux Erdbeeraromen, Johannisbeerblätter oder Paprikaschoten wachruft. Je mehr Sie üben, desto leichter wird Ihnen die Erkennung solcher Aromen fallen!

BIVB / MUZARD J.P.Dégustation de vin rouge, examen olfactif © BIVB / MUZARD J.P.

ENTDECKEN SIE
DIE WEINE AUS FRANKREICH

WILLKOMMEN

Wählen Sie Ihr Land und Ihr Geburtsjahr aus

Pflichtfelder